Direkt zu

 

Microsoft Dreamspark (ehemals MSDNAA)

Softwarepaket:
Microsoft Dreamspark (ehemals MSDNAA)

Überblick:
» Beschreibung  

Beschreibung:

Allgemeine Informationen

Dreamspark ist als Nachfolger von MSDNAA ein Lizenzprogramm für die IT-Ausbildung in den MINT-Fächern. Studierenden und Lehrenden wird durch Dreamspark ein legaler und einfacher Zugang zu Microsoft Entwicklungsprodukten ermöglicht. Die Universität Stuttgart verfügt über eine Dreamspark-Standard-Mitgliedschaft für alle Studierendenen und Lehrenden. Aufgrund der Lizenzbestimmungen und auf ausdrückliche Anforderung der Firma Microsoft dürfen wir das etwas umfangreichere Dreamspark Premium jedoch nur für die MINT-Fakultäten zur Verfügung stellen. Daher hat das TIK für die Fakultäten 1-8 sowie einzelne Bereiche der Fakultät 10 (derzeit nur die Wirtschaftsinformatik) separate Dreamspark-Premium-Mitgliedschaften abgeschlossen. Für Studierende und Lehrende der Fakultät 9 sowie die derzeit als nicht nutzungsberechtigt eingestuften Bereiche der Fakultät 10 steht Dreamspark Standard mit einem etwas geringeren Softwareangebot zur Verfügung. Bitte beachten Sie, dass diese Einschränkungen allein auf die Nutzungsbedingungen von Microsoft zurückgehen.

Die Software kann auch auf den privaten Computern der HochschulmitarbeiterInnen und Studierenden installiert werden, sofern diese ausschließlich für nicht-kommerzielle Forschung und Lehre genutzt werden. Bitte beachten Sie die Informationen zu den berechtigten Fächern für Dreamspark Premium.

Um Microsoft Office zu nutzen, das  steht ein spezielles Lizenzprogramm für Studierende der baden-württembergischen Hochschulen zur Verfügung.

Der aktuelle Vertrag läuft bis 31.12.2016.

Anmeldung und Download

Für die Anmeldung beim Dreamspark-Portal muss ein gültiger studentischer Benutzeraccount verwendet werden (nicht die Bibliotheks-Ausweisnummer!).

Bitte beachten Sie, dass Sie mit dem Download die Lizenzbedingungen von Microsoft akzeptieren. Ein kommerzieller oder produktiver Einsatz in der Organisation der Hochschule, sowie eine Übertragung der Rechte auf Dritte ist ausgeschlossen. Explizit ausgeschlossen von der Nutzung sind neben den geistes- und sozialwissenschaftlichen Einrichtungen auch Verwaltungs- und Infrastrukturaufgaben. Eine Umgehung der Bedingungen kann zum Ausschluss der gesamten Universität aus dem Lizenzprogramm führen.

Weitere Infos: